Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für das Funktionieren der Website notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung
Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. - Art School Alliance

Was wir tun

Art School Alliance

Die Gesellschaft braucht Impulse von Künstlern, braucht ihren kritischen, ironischen, häufig überraschenden Blick auf das Zeitgeschehen. Um Ideen entwickeln zu können, brauchen Künstler ihrerseits Raum für Kreativität. Deshalb gründete die Toepfer Stiftung gemeinsam mit der Hochschule für bildende Künste Hamburg 2010 das internationale Austauschprogramm Art School Alliance.

Das Stipendienprogramm ermöglicht mittlerweile 24 internationalen Kunststudierenden pro Jahr, für je ein Semester in Wohnateliers zu leben und zu studieren. Dafür wurden drei Fabriketagen im Hamburger Karolinenviertel umgebaut. Die Ateliers bieten Raum für kreatives Schaffen, individuelles wie gemeinsames Arbeiten und Austausch zwischen den Bewohnern mit ihren sehr diversen Erfahrungen und Perspektiven. Studierende der HFBK Hamburg stehen ihren internationalen Kommilitonen als Paten zur Seite und machen sich im Folgesemester selbst auf den Weg, um an einer der Partneruniversitäten internationale Erfahrungen zu sammeln.

Am Ende ihres sechsmonatigen Aufenthaltes in Hamburg präsentieren die Künstlerinnen und Künstler in open studios ihre Arbeiten der interessierten Öffentlichkeit.

Art School Alliance ist eine Initiative der HFBK Hamburg und der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Mit freundlicher Unterstützung der Karl H. Ditze-Stiftung und der SAGA GWG.

Aktuell:

Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. | Art School Alliance Open Studios

Open Studios der Art School Alliance

Aktuelle Arbeiten der internationalen Austauschstudierenden sind neben Werken der HFBK-Studierenden zu sehen, die im kommenden Semester an die Partnerhochschulen wechseln. Das auf globale Vernetzung setzende Austauschprogramm Art School Alliance wurde 2010 auf Initiative der Hochschule für bildende Künste und der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. ins Leben gerufen.

Die internationalen Studierenden und ihre Pat*innen freuen sich darauf, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Im sommerlichen Ambiente unserer Unterkunft für Gaststudierende, zwischen Schanze und St. Pauli, kann die Ausstellung das ganze Wochenende vom 14. bis 16. Juni 2024 besucht werden.

Eröffnung: 13. Juni 2024, 19 Uhr
Ausstellungszeitraum: 14.-16. Juni 2024, 14-18 Uhr
Adresse: Karolinenstraße 2a, Haus 5, 20357 Hamburg
https://hfbk-hamburg.de

Beteiligte Studierende:
Emily Edwards (New York), Adam Smetana Eldar Ishay (Jerusalem), Leo Elia (Hamburg), Saba Emadabadi (Hamburg), Elina Huneman-Kulich (Paris), Anqi Li (Hamburg), Yilin Liu (Hangzhou), Sabrina Maldonado (Buenos Aires), Philine Mayr (Hamburg), Jacobus North (Hamburg), Jiamin Ouyang (Hamburg), Anguo Ping (Boston), Dmitrij Ritter (Wien), Tigran Saakyan (Hamburg), Mars Salett (New York State), Maren Stocklöw (Hamburg), Paul Stümke (Hamburg), Nick Wachs (Hamburg), Xiaoxiao Xie (Los Angeles)

Ferner gibt die Artist in Residence und Gastlektorin Lilianne Kiame (Luanda) Einblick in ihre künstlerische Produktion.

Kontakt

Mona Janning Programmleitung Gesellschaft

+49 40 33 402 - 87janning@toepfer-stiftung.de